Pia Davila

Pia Davila
Fotos © Romy Oberender

Pia Davila

In Berlin geboren, studierte die Sopranistin Pia Davila (dort als Jungstudentin im Julius-Stern-Institut der Universität der Künste) zunächst klassische Gitarre. Nach dem Abitur jedoch beschloss sie, Sängerin zu werden. Im März 2018 absolvierte sie schließlich ihr Konzertexamen bei Prof. Jörn Dopfer an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg mit Auszeichnung. Mehrere Meisterkurse u. a. bei Christiane Oelze, Ulla Groenewold, Prof. Eric Schneider, Margreet Honig, Deborah York, Brigitte Fassbaender, Thomas Hampson, Christine Wolff, Norman Shetler und Peter Gülke ergänzten ihre Ausbildung.

Pia Davila verfügt über ein großes Repertoire (mit den Schwerpunkten Barock, Klassik, Impressionismus und Moderne). Sie ist Preisträgerin des internationalen Festivals junger Opernsänger in Rheinsberg. Ihre rege Konzerttätigkeit führte sie bereits nach Österreich, Kroatien, Slowenien, Schweden und Italien. Im Juni 2017 erhielt sie beim internationalen Bach-Wettbewerb „cantate Bach!“ in Greifswald den dritten Preis. Außerdem wurde sie beim Podium Junger Gesangssolisten (2017) in Magdeburg ausgezeichnet. Ferner errang sie den dritten Preis beim neunten internationalen Lied-Duo-Wettbewerb „Schubert und die Moderne“ (2015), den zweiten Preis beim zweiten „Gustav-Mahler-Liedwettbewerb“ (2016) und den ersten Preis beim „Internationalen Wettbewerb für Verfemte Musik“ in Schwerin (2016). Pia Davila ist seit dem Juli 2017 Stipendiatin der Claussen-Simon-Stiftung. Im April 2017 erhielt sie das Projektstipendium der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

05Oktober

Piano-Recital mit Kristina Miller

Hamburg, Laeiszhalle (gr. Saal)
20November

Piano-Recital mit Marianna Shirinyan

Hamburg, Laeiszhalle (gr. Saal)